Die mit dem Kaktus

BPP begleitet Nachfolgeregelung bei Dental Direkt



Im Rahmen der Nachfolgeregelung der Dental Direkt GmbH hat BPP seinen Mandanten Gerhard de Boer erfolgreich und vertrauensvoll beraten. Die HANNOVER Finanz Gruppe übernimmt die Mehrheit der Anteile.


Das ostwestfälische Familienunternehmen Dental Direkt GmbH mit seinem Sitz in Spenge vertreibt seit 1997 dentale Verbrauchsmaterialien im Direktvertrieb. Mit über 100 Mitarbeitern hat sich die Dental Direkt GmbH zu einem digitalen Full-Service-Partner für zahntechnische Labore entwickelt. Die Produktpalette umfasst neben selbst produzierten Fräsrohlingen, CAD/CAM Equipment auch Implantat-Komponenten. BPP hat Gerhard de Boer beim Verkauf seiner Geschäftsanteile an die HANNOVER Finanz Gruppe beraten, die die Anteilsmehrheit erworben hat. Der Gründer Gerhard de Boer bleibt weiterhin signifikant beteiligt und wird die zukünftige Entwicklung zunächst als Geschäftsführer und später als Beirat aktiv begleiten. Mit Marcel Brüggert und Marvin Kühme beteiligen sich auch die weiteren Geschäftsführer an dem Unternehmen.


Die Dental Direkt GmbH ist seit ihrer Gründung stetig gewachsen und wird in diesem Jahr rund 30 Mio. Euro umsetzen. Mit seinen Kunden in über 60 Ländern der Welt ist das Unternehmen global ausgerichtet. Die Kunden schätzen neben der herausragenden Produktqualität „made in Germany“ den sehr guten Kundenservice, die Beratungsqualität und die Lieferschnelligkeit sowie -zuverlässigkeit.


Der Unternehmensgründer Gerhard de Boer hat sich frühzeitig Gedanken zur Unternehmensnachfolge gemacht. Mit dem neuen Partner HANNOVER Finanz, dem Team der Dental Direkt GmbH und BPP zusammen freut er sich, die Wachstumsstrategie der letzten Jahre weiter fortsetzen zu können.


BPP hat den Nachfolgeprozess von Anfang an beraten und Gerhard de Boer in seinen Verhandlungen mit der HANNOVER Finanz unterstützt. „Wir sind stolz, die Verhandlungen begleitet und zum erfolgreichen Abschluss beigetragen zu haben. Wir sind sehr optimistisch hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung und Ausrichtung des Unternehmens“, so Holger Peterk und Birger Lange. Zusammen mit den Kanzleipartnern Steffen Stötzel und Dr. Alexander Geilert haben wir Gerhard de Boer umfassend zu allen relevanten Themen betreut. „Eine Unternehmensnachfolge zu regeln, ist eine große Herausforderung. So etwas geht nur mit einem fundierten Vertrauensverhältnis. Wir wünschen dem Unternehmen viel Erfolg und freuen uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Dental Direkt und Gerhard de Boer, der die Erfolgsgeschichte des Unternehmens im Rahmen der bestehenden Beteiligungsstruktur weiter fortschreiben wird.“